Herzlich willkommen auf meiner privaten Homepage CHEMNITZ-GESTERN-HEUTE und dem Projekt zur Heimatgeschichte von Chemnitz.
Die Stadt selber, deren Stadtteile, aber auch die Chemnitzer Umgebung stehen im Fokus dieser digitalen Sammlung.  Häufig hab ich in meinem Umfeld mitbekommen, das, durch die zunehmende Verunsicherung bei der Nutzung von Social-Media-Plattformen, eher der Trend wieder zur eigenen Webseite geht. Aber diese Plattformen sind nun einmal ein wichtiger Bestandteil der Kommunikation, deshalb findet man auf dieser Seite enstprechende Buttons.

Warum der Name CHEMNITZ-GESTERN-HEUTE?
Eine umfangreiche Bibliothek an geschichtlichen Dokumenten als Grundlage nutzend, möchte ich regional oder örtlich bedeutsame Ereignisse genauer beleuchten und vorhandene Beiträge, die es vielfältig zur Chemnitzer Geschichte gibt, ergänzen. Dazu möchte ich auch den historischen Wortlaut wiedergeben, den die Autoren der Berichte benutzten, um die Stadt zu beschreiben und Ereignisse zu dokumentieren.

Das GESTERN zeigen und mit dem HEUTE verbinden.
Die digitale Fotografie macht es möglich, schnell und einfach die eigene Umgebung zu porträtieren. Da die vielen Fotos aber nicht auf der Festplatte eingesperrt werden möchten, soll hier ein ganzer Teil davon gezeigt werden. In ganz spezieller Form z.Bsp. als Panorama oder Luftaufnahmen präsentiere ich das HEUTE von Chemnitz. Die Gegenwart.
Oft bin ich meiner Recherche auf noch unveröffentliche Teile zur Geschichte von Chemnitz und den umliegenden ehemaligen Orten und jetzigen Stadtteilen gestoßen, die ich, wie ein Puzzle, zusammensetzen möchte.
Da das Beschreiben heimatgeschichtlicher Zusammenhänge immer mehr in dieser schnelllebigen Zeit in Vergessenheit gerät, soll dieses Projekt eine kleiner Beitrag zur Erhaltung unserer Geschichte sein. Ja es ist unsere Geschichte, unsere Väter und Großväter haben das genauso gewußt, haben versucht sie aufzuschreiben und sie fotografisch zu erfassen, dies gilt es fortzuführen.

An dieser Stelle auch einmal Dank an die vielen Heimatfreunde, die sich ebenfalls um die Erhaltung, Pflege und Ergänzung der Stadt- und Heimatgeschichte kümmern, sie erforschen und weiterverbreiten.

Zu guter Letzt ein alter Spruch, gefunden im Berggasthaus am Scheibenberg:

Du kannst das große Vaterland nicht lieben, wenn du die Heimat nicht im Herzen trägst…..

Vielen Dank für Ihren Besuch und Ihr Interesse!

Menü schließen