Ausflug in die Vergangenheit

Leider fanden nur wenige Geschichtsinteressierte den Weg zu unserem heutigen Rundgang auf den Städtischen Friedhof an der Reichenhainer Straße. Gemeinsam mit Mike Hähle und seiner Mutter – ebenso wie ich ambitionierte Hobbyhistoriker – hatten wir einen Weg mit 30 Stationen, angefangen mit viel Wissenswertem vom Krematorium und dem Kolumbarium, Details zu interessanten und nennenswerten Grabstätten sowie Plastiken zusammengestellt, die wir den Anwesenden zeigten.
Viele Chemnitzer Persönlichkeiten, egal ob Politiker, Kaufleute, Baumeister und Industrielle, aber auch etwas weniger bekannte Personen wie die Dompteuse Ellen und der verunglückte Bergsteiger Gustav Barthel haben auf diesem Teil des Friedhofes Ihre letzte Ruhestätte gefunden. Heute haben wir Sie noch einmal besucht, um an sie zu erinnern.
Bedauerlicherweise wird viel zu wenig für die Erhaltung der Grabstätten und Urnentempel seitens der Friedhofsverwaltung getan, auch das mußten wir heute feststellen.
Ebenso ist das Geschichtsbewußtsein bei den städtischen Gremien wohl kaum noch vorhanden, die heute vorgestellten Grabstätten benötigen dringend mehr Aufmerksamkeit. Mit unserem Interesse für die Aufarbeitung der Geschichte hinter diesen Grabstellen, den Schicksalen und Lebenswegen wollen wir jedenfalls einen kleinen Beitrag unsererseits gegen das Vergessen leisten.
Bis zum nächsten Rundgang!

Schlagwörter: