Schon für über 200 Jahren versuchten Unentwegte es den Franzosen, die als Voreiter der Ballonfahrten gelten, gleichzumachen. Später waren es vor allem Paul Spiegel und Richard Feller, die in Eigeninitiative die ersten Aufstiege unternahmen, und in engagierten Chemnitzer Wirtsleuten die passende Unterstützung fanden. Mit Konzerten und Verlosungen von Freifahrten im Gasballon lockten sie zahlreiche Besucher in ihre Etablissements. Die Brüder Otto und Fritz Bertram waren nach dem 1.Weltkrieg namhafte und erfolgreiche Chemnitzer Ballonfahrer.

Weitere Beiträge

Ein schwieriger Start 1897

Ein verregneter Frühling und Frühsommer 1897 machten die geplanten Auffahrten zunichte, der goldene Herbst dagegen ermöglichte zahlreiche Aufstiege zur Freude der Chemnitzer Luftfahrtenthusiasten und bescherte den Wirten gute Einnahmen.

Weiterlesen »

Der Beginn der Chemnitzer Luftfahrtgeschichte

Die ersten Berichte zur Chemnitzer Luftfahrt finden wir bereits ab 1784 in den Chroniken der Stadtgeschichte. Großen Anstrengungen der Chemnitzer Luftfahrtbegeisterten sorgten immer wieder dafür, daß wir heute auf eine lange Tradition zurückblicken können.

Weiterlesen »

Die Ballonfahrten 1896

Im Jahr 1896 findet man nur wenige Hinweise auf stattgefundene Ballonfahrten mit Chemnitzer Beteiligung. Der unfreundliche Frühling und Sommer in diesem Jahr wird wohl eine Ursache gewesen sein.

Weiterlesen »