Zum Inhalt springen

Handel und Verkauf

Handelsgebäude, wie die großen Kauf- und Geschäftshäuser, prägten vor 1945 die Chemnitzer Innenstadt. Aber auch Einkaufsgenossenschaften, Molkereien und Kleinhändler sorgten für die notwendige Versorgung der Chemnitzer Bevölkerung. Interessante Details ergeben sich aus der Betrachtung ihrer historischen Entwicklung.

Chemnitzer Milchhäuschen

Im Zuge der Gesundheitsbewegung zu Beginn des 20. Jahrhunderts entstanden Milchausschankhäuschen in Parks und städtischen Anlagen
Die Firmengeschichte des Drogengewölbes und Photohandlung von Otto H. Kratzsch, als weithin bekanntes Geschäft in Chemnitz und Umgebung
Eine etwas weniger bekanntes Konfektionsgeschäft im damaligen Chemnitz war die von 2 jüdischen Geschäftsleuten 1889 gegründete Fa. Gebrüder Wertheimer.
Als eine der renommiertesten Firmen und erste Adresse der Branche galt über 150 Jahre die Firma Bleyer, Juwelen, Gold- und Silberwaren, im alten Chemnitz. Schauen Sie mit mir auf deren Geschichte zurück.
In diesem Beitrag möchte ich Ihnen einiges zum Thema Pferdefleisch auf den Chemnitzer Tischen näher bringen.
Aufnahmen der Chemnitzer Innenstadt im Glanz der abendlichen Beleuchtung sind selten. Kommen Sie mit auf eine Streifzug durch das alte Chemnitz.
Die Firma Moritz Wagner, einst das führende Sporthaus am Chemnitzer Markt, möchte ich mit diesem Beitrag vorstellen.
Ein historischer Rückblick zur Entstehung des innerstätischen Wohngebietes und Dienstleistungszentrums "Rosenhof".
Keine weiteren Beiträge zum Anzeigen