Zum Inhalt springen

Sport und Freizeit

In Chemnitz hat die Geschichte sportlicher Aktivitäten und Sportstätten eine lange Tradition. Beginnend mit einfachen Spielplätzen, wurden im Laufe der Zeit verschieden Rennbahnen, Sportplätze und Stadien für die verschiedensten Sportarten entwickelt. Sie spiegeln den gesellschaftlichen Fortschritt und die Veränderungen der Stadt wider.

Darüber hinaus wird die vielfältige Sportszene in ihrer Geschichte betrachtet, mit Sportarten wie Radsport, Fußball, Leichtathletik, Schwimmen u.a., die zum sportlichen Leben der Stadt Chemnitz gehörten und gehören.

90 Jahre Fischerwiese – Teil 2

Im zweiten Teil der Aufarbeitung erfolgt eine Betrachtung des Zeitraums von der Einweihung 1934 bis hin zur Entwicklung in die 1990er Jahre hinein.
Über die Geschichte des Sportplatzes an der Planitzstraße bis zum Stadion an der Gellertstraße berichtet ein mehrteiliger Gastbeitrag
Die Fortsetzung der Geschichte vom Arbeitersportlerheim über die Station Junger Touristen bis zum heutigen Schullandheim im Küchwald.
Die geschichtliche Betrachtung zur Entstehung des Chemnitzer Eissportkomplexes im Küchwald
die Fortsetzung der Entstehungsgeschichte der ehemaligen Südkampfbahn und Ausbau zur Großkampfbahn an der Reichenhainer Straße
Nach Abschluss der Sanierung bot sich heute den Chemnitzern die Möglichkeit, die modernisierten Stadionteile zu besichtigen.
Mit der Südkampfbahn, der Vorgänger des Sportforums in Chemnitz, entstand 1926 die erste große städtische Sportanlage.
ist manchmal von Vorteil, wenn man eine lange Fahrradtour unternimmt. Ein Chemnitzer - Otto Saupe - brachte seine Ideen bei der Entwicklung mit ein und produzierte einen der ersten gefederten und ergonomischen Sattel.
Keine weiteren Beiträge zum Anzeigen