Buchvorstellung am 27.09.18 Galerie Roter Turm

Fast genau 1 Jahr ist es her, als die beiden Autoren und Herausgeber Christian Köhler vom Chemnitzer Verein für Luftfahrt e.V. und Jörn Richter vom Verlag Heimatland Sachsen e.K. ihr Projekt zur Chemnitzer Geschichte vorstellten.

Heute nun wurde der nächste Teil des Projektes in der Chemnitzer Galerie Roter Turm präsentiert.

Das 2.Buch „Chemnitz Luftbilder im Jahrhundertblick“ mit dem Untertitel „Chemnitzer Stadtteile – Historische Industriestandorte“ zeigt in 47 Bildpaaren, verbunden mit einer kurzen Erklärung, Chemnitzer Ansichten aus der Luft von früher und im Vergleich zu heute.

Herr Köhler erläuterte in einer interessanten Präsentation den Aufwand, der dahinter steckt, dieses Projekt zu planen und durchzuführen. Als Gast informierte Herr Lars Fassmann über sein Engagement und seine Projekte bei der Erhaltung und Weiternutzung historischer Gebäude in Chemnitz. Herr Richter als Herausgeber wies in einer kurzen Präsentation auf einige Besonderheiten der alten Luftbilder hin, und gab ebenso eine kleine Vorschau auf die neue geplante Publikation zum Thema Luftbilder der Stadt Chemnitz nach der Zerstörung 1945 im Vergleich zu heute.

Eingerahmt von 3 Großbildleinwänden, auf denen Luftaufnahmen des historischen Chemnitz zu sehen sind, und wieder einigen Bildtafeln aus diesem Buch, war es für die knapp 50 Gäste eine kurzweilige und informative Buchpräsentation.

Wer seine Heimatstadt gern wieder aus einer besonderen Perspektive sehen möchte, sollte sich das Buch unbedingt zulegen. Erhältlich ab sofort in Chemnitzer Buchhandlungen.

Schade, daß sich die Stadt Chemnitz selbst nicht an solchen Projekten beteiligt. Auch war es der örtlichen Presse nicht wert, einen Vertreter vorbeizuschicken. Unverständlich, wenn man die geschichtliche Bedeutung solcher Publikationen kennt, die helfen, das früher zu verstehen und die städtebaulichen Änderungen von heute zu begreifen.

Danke meinerseits im Namen aller Geschichtsinteressierten dem Autor und Herausgeber für ihr ständiges Wirken zur Bewahrung und Aufarbeitung der Chemnitzer Geschichte.

Menü schließen