Eine Friedhofsführung in Chemnitz

Am heutigen Nachmittag lockte das schöne Wetter bei einem Rundgang auf den Städtischen Friedhof an der Reichenhainer Straße einige Geschichtsinteressierte an. Mike Hähle, ein ambitionierter Chemnitzer Historiker, erforscht gemeinsam mit seiner Mutter die alten Grabstellen auf dem Friedhofsgelände. Bei seiner inzwischen 3. Führung konnte er wieder zahlreiche Details zu den Begräbnisstätten verschiedener Chemnitzer Bürger und Industriellen der Zuhörerschaft mitteilen. Unter den Anwesenden waren auch Chemnitzer Stadtführer, die ihr Fachwissen ergänzend beitrugen. Immer wieder entfachten die Beiträge Diskussionen zu den Persönlichkeiten, ihren Unternehmen und Standorten unter den anwesenden zahlreichen Hobbyhistorikern. Viele Details konnten dabei wieder in Erinnerung gebracht werden.

Leider sind auch hier die Spuren kommunaler Versäumnisse allgegenwärtig. Geschichtsbewußtsein und Gedenken an die zahlreichen Chemnitzer Persönlichkeiten, die hier ihre Ruhestätte fanden, werden in der Verwaltung – aus welchen Gründen auch immer –  vernachlässigt bis ganz ignoriert. Auch aus Aspekten des Denkmalschutzes gibt es in den städtischen Anlagen viel Handlungsbedarf. Diese schönen Skulpturengräber, und davon sind nicht wenige vorhanden, benötigen dringend mehr Aufmerksamkeit.

Diese Veranstaltung dient einmal mehr dazu, uns vor Augen zu führen, wie wir das Andenken – in welcher Art auch immer – erhalten und pflegen müssen. Dabei wurden unter den Anwesenden einige Vorschläge gemacht, die hoffentlich bald Früchte tragen. Dank an allen Beteiligten für die interessante Tour.

Schlagwörter: